Comic Battle III – Speed Dating

Eine mit Kerzen und Rosen geschmückte „Druzba“, sanfte Musik. Die ZeichnerInnen des Comic-Battles Nr. III halten Zettel mit Fragen wie: „Was ist für dich romantisch?“, „Dein peinlichstes Erlebnis in Sachen Liebe?“, „Was würdest du tun um mich zu beeindrucken?“ in der Hand, sitzen einer anderen ZeichnerIn gegenüber und interviewen sich gegenseitig. Nach 10 Minuten Partnerwechsel, die Prozedur beginnt von neuem …
Aus diesen Interviews soll Stoff für die darauf folgende Zeichen-Session gewonnen werden, die in 3 Stunden auf maximal 3 Seiten in Comicform auf Papier gebracht wurden, das Thema ist, richtig: Speed Dating.

Danach wurden im Battle per Publikumsentscheid folgende Gewinner ermittelt: Der Erste Platz (Mika Satomi) erhielt einen Pokal, der Zweite (Gerhard Schlegel) ein Siebdruckplakat und die Dritte (Sybille) kann sich über einen Gratiseintritt in der KAPU erfreuen.

Die Gewinner:

Die restlichen Beiträge:

Dank an die Zeichner:
Mika Satomi, Gerhard Schlegel, Sybille, Andreas Haslauer, Assl Punkomat, Christoph Müller, Clemens Hinterleitner, David Geretschläger, Elke Beinhart, Fitzl und Matthias, Florian Köbleitner, Gebhard Meilinger, Gerd Rosenauer, H. Oertl, Inga Hehn, Janina Wegscheiderin, Johanna Wögerbauer, Juli Hinterberger, Leo Immervoll, Noemi, Pamina Milewska, Sabrina, Ulf Kossak, Willhelm Alexander, Wolfgang Hauer

Dank an die Organisation:
Maria, Michi, Well, …

COMIC BATTLE #2 The Bloody Revenge

flyer_battleDer Comic Battle ging in die zweite Runde, abermals trafen sich Zeichenwütige in der Linzer KAPU, um im „Wettstreit“ gegeneinander in einem beinharten Battle und via Publikumsentscheid eine(n) Sieger(in) zu küren.

… 21 Teilnehmer auf 42 Seiten verteilt.

Gewinner war — in einem nervenzerfetzenden Battle ermittelt, das durch ein Wutzelduell entschieden werden musste, da das Publikum keine Entscheidung treffen konnte — Florian Köbleitner. Sein letzter Konkurrent war Assl Lugmayr.

Der Gewinner des letzten Battles, Ulf Kossak, konnte sich nicht durchsetzten und schied schon im Semifinale aus.

Die Regeln waren wie beim letzten Mal maximal 3 Seiten in 3 Stunden zeichnen.

Fünf Räume der KAPU, in denen Szenarien/Installationen arrangiert wurden, dienten als Inspiration bzw. mussten deren Elemente in den Strips zitiert oder eingebaut werden.

Folgendes konnte in der KAPU „bestaunt“ werden: eine Lichtung (von Betty Wimmer), ein Taucher (=Mario Stadler) in der Dusche, Alex Jöchtl als Giftmischer/Kerkermeister im KAPU-Keller (=well, mm), ein Schaukasten mit Action-Figuren (von Martin Egger) und ein erhängtes schreiendes (batteriebetriebenes) Huhn mit Zitroneneiern, saftig grünem Boden, Hintergrund „Gegen Nazis“-Transparent (=well, mm):

Der Gewinnerbeitrag von Florian Köbleitner:

Hier die restlichen Strips in alphabetischer Reihenfolge:

COMIC BATTLE #2

THE BLOODY REVENGE / Fr 30.01.2009 / ab 19 UHRschaf_kotzen_ii_web

Das Comic Battle fordert abermals auf mitzumachen:

Erlebe in unterschiedlichen Räumlichkeiten der KAPU surreale Szenerien, die quasi selbsttherapeutisch als “Erlebnisaufsatz”
der anderen Art zeichnerisch umgesetzt werden sollen. Zeichne (bis zu) 3 Stunden danach zum Erlebten einen Comic –
bis zu 3 Seiten – danach Publikumsentscheid und Pokalübergabe.

Teilnahmeberechtigt sind alle an Comic interessierten, unabhängig von Können. Gefragt sind Kreativität, Spontaneität und Lust. Wer radiert verliert!

Anmeldung: kapu@servus.at oder bis 19.00 direkt vor Ort / www.kapu.or.at

Für das musikalische Wohlbefinden sorgen:
Die Schluchtenschluchzer (Herzblut-Blues aus der klappernden Konserve)
+ Animationsfilme

Comic Battle Heft #1

comic_battle_heft_web-1Unkraut-Comicmagazin und Kapu präsentieren das Comicheft „Comic Battle – Geständnisse in SchwarzWeiß“, die gesamten Ergebnisse des ersten Comic-Battles vom 18.4.2008.

Das Heft kann um € 2.50 in der Kaputique (Kapuzinerstraße 36, 4020) oder über Unkraut erworben werden.

Heft gratis Download

Aus dem Vorwort:
Comic Battle #1 – Wer radiert verliert!

Ein paar Monate sind vergangen, doch die Erinnerung ist noch immer äußerst lebhaft in meinen ergrauten Gehirnwindungen vorhanden – nicht nur der irre Aufwand, den wir betrieben haben, um die Räumlichkeiten der KAPU für eine Veranstaltung dieser Art zu adaptieren, die stundenlange schweißtreibende und nervenaufreibende Schlepperei, das Herumprobieren, wie stell’ ich was und natürlich die gewohnten technischen Probleme (danke Apfl); auch nicht nur der Vollrausch, mit dem ich mich nach Hause schleppen musste, sondern vor allem die Resonanz dieses Abends, seitens der aktiven ZeichnerInnen als auch des Publikums, lassen mich immer noch erstaunt den Kopf schütteln. Wir rechneten mit zwölf, wenns hoch hergeht fünfzehn BattlerInnen und es wurden 27; wir rechneten mit einer Hand voll Gästen und es kamen über 100;
Wie auch immer, der Abend lief rund – zumindest oberflächlich, im Hintergrund herrschte gerade noch kontrollierbares Chaos – und es war ein Heidenspaß.
Nun haben wir’s endlich geschafft und die versprochene Printausgabe mit allen Beiträgen ist fertig!
Bis auf diesen Text präsentieren wir die geschaffenen Beiträge unkommentiert, wer dabei war, erinnert sich bestimmt und alle, die’s an diesem Abend nicht in die KAPU geschafft haben, sollen einen kleinen Eindruck gewinnen, was sie verpasst haben.

An dieser Stelle nochmals ein großes Danke an alle Beteiligten – KAPU, Unkraut-Comics, Musiker, BRX, ZeichnerInnen und Gäste – für einen gelungenen Abend. Viel Spaß mit diesem herausragenden Stück Linzer Gegenwartskunst und hoffentlich bis zum nächsten Battle.

Für eure KAPU-Unkraut-Battle-Crew:
Michi

Comic Battle Heft Präsentations Party!

Samstag, 13.12. ab 21.00 Uhr in der Kapu!

Alle Beiträge des Comic-Battles vom 18. April 2008 wurden zu einem Heft zusammengefaßt und gibts ab jetzt zu erwerben. Für alle die mit dabei waren, gibt es natürlich ein Gratis-Heft.

Dazu Animationsfilme (Stopmotion: http://www.youtube.com/watch?v=G72lPTmn-Pg) von Milos Tomic (CZ) und die Fetenfetzer (erwarte das Unerwartete).

Comic Battle Heft Präsentations Party